Saisonstart 2017

Liebe Fliegerkollegen und Freunde des Flugsports,

die heurige Flugsaison hat am Samstag, dem 1. April 2017 begonnen.

Unsere Piloten freuen sich schon wieder auf eine neue Saison der Herausforderungen, Erlebnisse und der Kameradschaft.

Gäste sind auf unserem Platz immer herzlich willkommen und wir freuen uns, ihnen die wunderschöne Gegend aus der Luft zu zeigen.

 

Glück ab gut Land 2017

Flugtage Nötsch 2016

Samstag, 30. Juli 2016 und
Sonntag, 31. Juli 2016 jeweils ab 10:00 Uhr

Programm:

  • Feldmesse am Sonntag um 10:00 Uhr mit Segnung des neuen Towers und der Piste
    – mit der Gailtaler Trachtenkapelle Wertschach
  • Segelflug und
    Segelkunstflug
  • Rundflüge mit unseren Motormaschinen
  • Modellflugshow
  • Fallschirm – Tandemsprünge
  • Kinderprogramm
    Hupfburg, Kinderschminken, etc…

Für Speißen und Getränke ist gesorgt

Auf Ihren Besuch freuen sich die Nötscher Flieger!

 

Plakat Flugtage 2016

Saisonstart am 02.04.2016

Liebe Fliegerkollegen,

die Saison hat am 02.04. bei uns begonnen. Nach einer etwas längeren Pause aufgrund der umfangreichen Sanierungsarbeiten dürfen wir uns nun endlich wieder in die Lüfte begeben !

Glück ab gut Land 2016

Bericht im Gailtaler

Ein aktueller Bericht über unseren Flugsport bzw. unseren Verein mit dem Titel “Segelfliegen – die naturverbundenste Art zu liegen” findet sich demnächst im Gailtal Journal. Vorab für alle interessierten gibt es diesen Bericht auch hier als PDF zum Download. Viel Spass beim Schmökern…

Vielen Dank an Frau Birgit Glantschnig vom Gailtal Journal, die das Abenteuer gewagt hat !

AusFlug in den Westen Europas

Tagebuch Abenteuer AusFlug mit dem Motorsegler

DIMONA HK 36 TTC, OE 9412 in den Westen Europas.

 

Zwei unserer Piloten unternahmen im Sommer 2013 eine Reise mit unserer Super Dimona OE-9412 in den Westen Europas. Die Strecke führte über Italien, Frankreich, Spanien und Portugal.

 

 

gerald_1
Gerald Braun
willi_1
Wilhelm Pock
 

 

 

Lesen Sie den ausführlichen Reisebericht.

Reisebericht Flug Westeuropa 2013

 

Flugtage Nötsch 2013

Nötsch, 08.08.2013

Heiß her ging es heuer wieder bei den Flugtagen des Flugsportvereins Nötsch!

Die Veranstaltung fand am vergangenen Wochenende, den 03. und 04. August am Flugplatz in Nötsch bei strahlendem Wetter und tropischen Temperaturen statt. Die zahlreich erschienenen Gäste und Freunde erlebten interessante Einblicke in den Flugsport.

Am Sonntag den 04.August fand am Flugplatz eine Feldmesse statt, die von der Hr. Pfarrer Moritz gehalten und von der Gailtaler Trachtenkapelle Wertschach musikalisch umrahmt wurde. Im Anschluss an die Messe wurde unser neues doppelsitziges Segelflugzeug, eine ASK 21, offiziell in Dienst gestellt und von Hr. Pfarrer Moritz auf den Namen „Naturparkadler“ getauft. Die Maschine wurde von der Segelfliegergruppe Villach und dem Flugsportverein Nötsch gemeinsam angeschafft und dient unter anderem als Schulungsflugzeug für die Flugschule am Flugplatz Nötsch.

ASK Einweihung

Vorstände des Flugsportvereins Nötsch und der Segelfliegergruppe Villach, Stadtrat Mag. Dr. Josef Zauchner, KR. Bernhard Plasounig

 

ASK 21

ASK 21

Es waren bis zu 200 Fallschirmspringer aus verschiedenen Nationen zu Gast, die mit einer Skyvan, einer zweimotorigen Turboprob Maschine auf über 4.000 m gebracht wurden und von dort in den Gailtaler Himmel sprangen. Nach einer Freifallzeit von über 1 Minute wurden die Fallschirme geöffnet und vom Boden aus bot sich ein buntes Bild von Springern und Schirmen. Pro Flug konnten 24 Springer transportiert werden.

Gäste

 

fallschirm1 fallschirm2

 

Es gab die Möglichkeit als Passagier an einem Segelkunstflug oder an einem Rundflug mit unseren Motormaschinen und Segelflugzeugen teilzunehmen.

Die Mitglieder der Modellfliegergruppe Freistritz/Gail zeigten mit ihren Flugzeugmodellen Modellflug mit einer Nachtflugshow auf höchstem Niveau.

Die kleinsten Zuschauer nützen die große Hupfburg und verwandelten sich beim Kinderschminken in wunderbare Prinzessinnen, Piraten und vieles mehr.

flugplatz

Organisiert wurde die Veranstaltung von Obmann Ing. Bernhard Probst, Betriebsleiter Fischer Ernst, die stellvertretend für alle Mitglieder und Partner/innen des Flugsportvereins Nötsch, die durch ihre unentgeltliche Arbeit zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, genannt werden.