Flugtage Nötsch 2013

Nötsch, 08.08.2013

Heiß her ging es heuer wieder bei den Flugtagen des Flugsportvereins Nötsch!

Die Veranstaltung fand am vergangenen Wochenende, den 03. und 04. August am Flugplatz in Nötsch bei strahlendem Wetter und tropischen Temperaturen statt. Die zahlreich erschienenen Gäste und Freunde erlebten interessante Einblicke in den Flugsport.

Am Sonntag den 04.August fand am Flugplatz eine Feldmesse statt, die von der Hr. Pfarrer Moritz gehalten und von der Gailtaler Trachtenkapelle Wertschach musikalisch umrahmt wurde. Im Anschluss an die Messe wurde unser neues doppelsitziges Segelflugzeug, eine ASK 21, offiziell in Dienst gestellt und von Hr. Pfarrer Moritz auf den Namen „Naturparkadler“ getauft. Die Maschine wurde von der Segelfliegergruppe Villach und dem Flugsportverein Nötsch gemeinsam angeschafft und dient unter anderem als Schulungsflugzeug für die Flugschule am Flugplatz Nötsch.

ASK Einweihung

Vorstände des Flugsportvereins Nötsch und der Segelfliegergruppe Villach, Stadtrat Mag. Dr. Josef Zauchner, KR. Bernhard Plasounig

 

ASK 21

ASK 21

Es waren bis zu 200 Fallschirmspringer aus verschiedenen Nationen zu Gast, die mit einer Skyvan, einer zweimotorigen Turboprob Maschine auf über 4.000 m gebracht wurden und von dort in den Gailtaler Himmel sprangen. Nach einer Freifallzeit von über 1 Minute wurden die Fallschirme geöffnet und vom Boden aus bot sich ein buntes Bild von Springern und Schirmen. Pro Flug konnten 24 Springer transportiert werden.

Gäste

 

fallschirm1 fallschirm2

 

Es gab die Möglichkeit als Passagier an einem Segelkunstflug oder an einem Rundflug mit unseren Motormaschinen und Segelflugzeugen teilzunehmen.

Die Mitglieder der Modellfliegergruppe Freistritz/Gail zeigten mit ihren Flugzeugmodellen Modellflug mit einer Nachtflugshow auf höchstem Niveau.

Die kleinsten Zuschauer nützen die große Hupfburg und verwandelten sich beim Kinderschminken in wunderbare Prinzessinnen, Piraten und vieles mehr.

flugplatz

Organisiert wurde die Veranstaltung von Obmann Ing. Bernhard Probst, Betriebsleiter Fischer Ernst, die stellvertretend für alle Mitglieder und Partner/innen des Flugsportvereins Nötsch, die durch ihre unentgeltliche Arbeit zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, genannt werden.